Ein Sonniger und schöner Tag, findest du nicht? - [ Teil 1 von ??? - Solo Reihe, Deutsch]

Ein Sonniger und schöner Tag, findest du nicht?

Der frühe Vogel fängt den Wurm. In der tat. Wie viele Würmer Steve schon gefangen hat? Wenn man sich mal die Zeiten anschaut wo Steve schon wach, und am Trainieren ist, fragt man sich, kann ein Mensch das überhaupt? In der tat. Steve kann es. Er hat schließlich 70 Jahre lang geschlafen. Von disziplin und durchhaltevermögen geprägt, war Steve schon, wie immer eigentlich, früh auf den Beinen. Halb Sechs ist es und er stand schon mit ein Paar Agenten draußen. Aufwärm training. Ein paar Sit-ups, liegeschtützen und und und. Gefahr lauert überall auf der Welt und wenn es nach Steve geht, sind immer neue Leute Willkommen. Die auch Gott sei Dank immer und immer wieder interesiert sind und die Avengers facility aufsuchen.


Als Steve von hinten gelächter hörte, drehte er sich auf den absatz rum und schaute direkt auf Natasha und Sharon. Natasha haute ihren Ellebogen vorsichtig gegen Sharon's rippen, daraufhin hörte Sharon auf zu lachen, was Steve wiederum neugierig machte.

"Warum lacht ihr?" Fragte der Captain.

"Nur so." Antwortete Natasha und drehte sich etwas zur Seite.

"Weißt du, damals hat Peggy den Drill Instructior gespielt, nun tust du es." Antwortete Sharon mit ihrer zarten Stimme. Jedoch fand Steve das nicht so lustig. Überhaupt nicht.

"Vielleicht, aber schau was aus mir geworden ist." Sagte Steve ganz trocken and drehte sich zurück zu seinen Männer.

"Ouch." Flüsterte Natasha und kreuzte ihre Arme. "Du weißt doch.."

".... Ich habe es ja nicht so gemeint.. Mist." Sharon schaute rüber zu Natasha, sie zuckte ihre Schulter.

"Geh zu ihm... Ihr habt ja sowieso einiges zu bereden, stimmts?" Fragte Natasha.

"....Ja. Aber hier? Ich glaube hier ist nicht der richtige Ort." Sharon schnaufte. Natasha schaute derweilen auf ihre Uhr.

"Das training sollte-" Bevor Natasha überhaupt zu ende reden konnte, beendete Steve sein Training. Obwohl es ein Sonniger und Schöner Tag ist, ist es in der Früh doch etwas frisch. Und da die Agenten am schwitzen sind, sollten sie doch lieber jetzt rein gehen.

"Nun geh hin. Ich sehe dich später drine, ja?" Natasha lächelte, und Sharon nickte.

"Okay.." Sharon wartete bis Natasha weg ging und machte sich dann auf den weg zu Steve. Was eigentlich nicht sehr weit war. Sie stellte sich direkt neben Steve, wo er gerade ein Paar Notizen machte.

"...Tut mir leid. Ich meinte es nicht so.." Sagte Sharon recht leise.

"Achja? Und wie meintest du es? Ich denke nicht das es so witzig war." Steve würdigte Sharon keines blickes und schrieb stattdessen weiter.

"Ja ich weiß... Wir hatten eigentlich über dein Po gelacht... Der wackelte so schön.." Ein leichtes lächeln war plötzlich zu sehen, von Sharon's seite her. Wer weiß über was sie gerade nachdachte.

"Na dann... Aber ..." Er dachte nach. Ist sein Po wirklich so witzig? Das macht gar kein Sinn, um ehrlich zu sein. "Ist mein Po so witzig? Ich glaube nicht.."

"Quatsch, nein. Es sah nur süß, ich meine witzig aus. Ist doch auch jetzt egal.." Sharon kreuzte ihre Arme und schaut hinauf.

"Okay... Gibt es sonst noch etwas? Ansonsten gehe ich jetzt rein." In diesen moment drehte Steve sich rum und fing an zu gehen, Sharon grif nach seinem Arm um ihn zu stopen.

"Steve... Warum bist du so kalt zu mir? Ich dachte wir währen uns einig?" Sie schaute hinauf zu ihm.

"/Du/ warst dir einig. Nicht ich. Ich wollte es nicht, aber du. Also erwarte nicht von mir das ich dir hinterher laufe... Findest du nicht dass das hier alles unsere Beziehung kaputt gemacht hat? Ich habe dir gesagt, das ich in den Ruhezustand gehe.. Damit wir zusammen sein können. Wir könnten es auch immer noch. Es würde klappen, aber du.." Steve ist wirklich traurig, aber er würde es ihr nie zeigen obwohl es offensichtlich ist.

"Ich weiß, Steve. Ich weiß. Es war ein Fehler von mir... Aber, wir haben uns kaum noch gesehen, hatten kaum noch Zeit für einnander. Aber die Welt braucht dich, wie der rest von den Avengers. Die Welt braucht euch. Ich wollte dir nicht im weg stehen." Dann ließ sie seinen Arm los.

"Ich habe lange genug gedient. Ich möchte auch irgendwann mal eine Familie gründen. Mit dir. Aber du wolltest es nicht. Das respektiere ich. Trotzdem, es würde immer noch klappen wenn du es nur zulassen würdest.." Sagte er und schaute weg.

"..... Hättest du Lust heute Abend was trinken zu gehen? Wir könnten über alles reden, wenn du möchtest... So gegen Sechs bei mir? Ich mache uns etwas zu Essen, vielleicht können wir einen Film sehen? Dabei ein Glass wein?" Schlug Sharon vor.

"....Hört sich gut an. Ich bin da, um Sechs." Antwortete Steve mit einem leichten lächeln auf seinen Lippen.

"Gut.... Ich freue mich. Wirklich." Bevor Sharon ging, gab sie ihm ein kleinen Kuss auf die Wange welches Steve's lächeln wachsen ließ. Gott, sie ist so süß.


Beide gingen eigene wege, Sharon ging zurück zur Base wo Natasha schon auf ihre Freundin wartete. Sie empfing Sharon mit einem breiten lächeln.

"Und? Hat er dich um ein Date gefragt?" Fragte Natasha.

"Nein... Ich hab ihn gefragt.. Ob er vielleicht aus gehen will. Aber wir verbgringen den Abend zusammen bei mir zuhause!" Antwortete Sharon.

"Aber das ist doch gut! Freust du dich nicht?" Fragte Natasha.

"Doch klar... Aber ich will nicht das er sich falsche hoffnungen macht.." Antwortete Sharon.

"Bitte was? Falsche hoffnungen? Also bitte... Ihr gehört zusammen.. So oder so." Antwortete Natasha und drehte sich weg.

".....Ich weiß nicht.." Flüsterte Sharon.

Related Blogs